Vor genau einem Jahr standen wir in den Startlöchern für die Planung von “Ich bin wählerisch!” 2017, haben uns Gedanken über die Umsetzung, über nächste Schritte und eventuelle Schwierigkeiten gemacht und sind voller Energie und Tatendrang in die Arbeit gestürzt.

Nach und nach nahm das Bildungsprojekt seine Form an, Geplantes klappte oder wurde umgedacht, wir nahmen Kurs auf die erste Schulung und waren im Flow der Vorbereitungen. Schrittweise wurden aus Schülerinnen und Schülern Peers, die ihren Klassen Politikinhalte anschaulich vermitteln konnten und das dann, als die Bundestagswahl näher rückte, in über 150 Workshops taten. Umso schöner daher, jetzt anhand unseres Projektberichts auf all das Gelungene zurückzuschauen, eine Erklärung für unser Tun zu liefern und die Wirkung für andere sichtbar und nachvollziehbar zu machen!

Danke an all die begeisterten und neugierigen Wählerischen, die das Projekt mitgetragen und gezeigt haben, dass die Jugend bereit ist für ernsthafte Diskussionen, respektvollen Meinungsaustausch und Verantwortung vor anderen. Unsere generelle Projektidee und die konkrete Umsetzung 2017 sind im Projektbericht aufgeschlüsselt, der hier zum Download bereitsteht: “Ich bin wählerisch!” 2017

Ein gelungenes Jugendprojekt

Wir haben gemeinsam echt was Tolles auf die Beine gestellt!
Eine Sache wissen wir übrigens schon: “Ich bin wählerisch!” wird auch 2018 und 2019 weitergehen, denn es stehen Landtagswahlen vor der Tür – also bis bald, und #wählerischbleiben!